NASA testet Roboter für das Leben auf dem Saturnmond Titan

NASA testet Roboter für das Leben auf dem Saturnmond Titan

30. September 2019 0 Von Horst Buchwald

NASA testet Roboter für das Leben auf dem Saturnmond Titan

 

New York, 30.9.2019

 

Das Jet Propulsion Laboratory der NASA testet nun einen 3D-gedruckten Prototyp des Shapeshifter. Es “sieht aus wie eine Drohne, die in einem länglichen Hamsterrad eingeschlossen ist”, so die NASA. Sie kann sich in zwei Hälften teilen, die mit kleinen Propellern wie Drohnen durch die Luft schweben.

Die vollständig realisierte Version von Shapeshifter wäre ein “mothercraft” Lander, der eine Sammlung von 12 Mini-Robotern (“Cobots”) an die Oberfläche trägt, als Hauptstromquelle fungiert und eine Reihe von wissenschaftlichen Instrumenten verwendet, die Proben direkt analysieren können. Die Roboter konnten zusammenarbeiten, um das Mutterschiff zu tragen und in verschiedene Bereiche zu bringen. Sie könnten einzeln oder als eine zusammenhängende Einheit betrieben werden, um sich an eine Vielzahl von Terrains und Umgebungen anzupassen.

Zum Beispiel könnten die Roboter sich trennen und in verschiedene Richtungen oder zusammen als Herde fliegen, Höhlen erkunden  oder sogar in Flüssigkeiten schwimmen.

Warum brauchen wir es? Neuere Untersuchungen des Saturnsystems (zu einem großen Teil dank der Cassini-Mission) haben uns viel über die Oberfläche und Atmosphäre der Saturnmonde gelehrt. Titan ist ein besonders verlockendes Ziel: Es hat tiefe Seen aus flüssigem Methan und Ethan, und seine verschwommene Atmosphäre deutet darauf hin, dass es aktive geologische Merkmale wie eisige Vulkane, die Wasser oder Ammoniak auslösen, aufweisen könnte. All dies weckt Hoffnungen, dass es Zutaten gibt, die für das Leben dort geeignet sind.

 

Wenn die Tests gut verlaufen, könnte die NASA den Gestaltwandler für eine echte Mission unterstützen, aber das ist noch ein langer, langer Weg in der Zukunft. Zumindest könnten diese Tests neue Designs für andere zukünftige außerirdische Missionen inspirieren.

Aufrufe: 39