Google sammelte heimlich Millionen Gesundheitsdaten

Google sammelte heimlich Millionen Gesundheitsdaten

15. November 2019 0 Von Horst Buchwald

Google sammelte heimlich Millionen Gesundheitsdaten

New York, 15.11.2019

Google hat bestätigt, dass es mit dem Gesundheitssystem Ascension eine Partnerschaft eingegangen ist und heimlich Gesundheitsdaten von Millionen Amerikanern gesammelt hat. Die Partnerschaft mit dem Namen „Project Nightingale“ wurde erstmals am Montag( 11.11.2019) vom Wall Street Journal erwähnt. Ascension ist ein katholisches Gesundheitssystem mit Sitz in St. Louis, das in 21 Staaten und dem District of Columbia tätig ist. Das Unternehmen nennt sich “eine religiöse Gesundheitsorganisation, die sich der Transformation durch Innovation im gesamten Versorgungskontinuum verschrieben hat”.

Die Zeitung schrieb, dass die Datensätze vollständige Patienteninformationen enthalten. Dazu gehören die Patientennamen, Geburtsdaten, Laborergebnisse, Krankheitsdiagnosen und Krankenhausaufzeichnungen , Notizen über medizinische Probleme von Patienten, Testergebnisse und Medikamente, einschließlich Informationen aus gescannten Dokumenten. Sie wurden ohne das Wissen oder die Erlaubnis von Ärzten und Patienten gesammelt und dann auf die Cloud-Server von Google hochgeladen.

Nach den Stellungnahmen der Partner verfolge man mit diesem Projekt das Ziel, eine Patientendatenbank zu zentralisieren und Software zu erstellen, die künstliche Intelligenz verwendet, um medizinische Zustände vorherzusagen und zu diagnostizieren. Google entgegnete den Behauptungen einiger Datenschutz – Experten, der Internet-Gigant werfe viele Fragen zu Datenschutzbelangen auf, mit dem Hinweis, dass es sich an die gesetzlichen Standards hält, einschließlich des Health Insurance Portability and Accountability Act HIPPAA) von 1996.

Die New York Times hat indessen bestätigt, dass “Dutzende von Google-Mitarbeitern” Zugang zu sensiblen Patientendaten haben könnten und dass es auch darum bei den Datenschützern Bedenken gebe.

Hintergrund: Seit einigen Jahren tobt zwischen den Datensammlergiganten Google, Amazon, Apple, Facebook und Microsoft ein scharfer Konkurrenzkampf um Daten jeder Coleur. Dabei sind Gesundheitsdaten besonders wertvoll, weil ihre Verwendung im Rahmen von BIG DATA – Analysen zahlreiche Anschlußgeschäfte ermöglichen. Letztes Jahr beauftragte Google einen Gesundheitsmanager mit der Überwachung seiner vielen Gesundheitsinitiativen . Kurz danach kündigte der Suchmaschinen- Gigant an, die Gesundheitssparte des KI-Labors DeepMind zu übernehmen. Das Ziel: einen “KI-Assistenten für Krankenschwestern und Ärzte” zu schaffen.

Unter dem Dach von Alphabet Inc. Hat Google mehrere Spezialfirmen aus dieser Branche zusammengefaßt. Dazu gehören Calico, ein Unternehmen, das die biologischen Vorgänge im Alter erforscht; Deep Mind (Schwerpunkt: Kurzzeitgedächtnis nachahmen); Verily (zuvor hieß es Google Life Science) kümmert sich um innovative Anwendungen im Gesundheitsbereich wie glukosemessende Kontaktlinsen, tragbare Messgeräte, implantierbare Nanopartikel sowie chirurgische Roboter.

Aufrufe: 38