Auffahrunfall eines autonomen Waymo- Fahrzeugs provoziert

Auffahrunfall eines autonomen Waymo- Fahrzeugs provoziert

17. Februar 2020 0 Von Horst Buchwald

Auffahrunfall eines autonomen Waymo- Fahrzeugs provoziert

New York, 17.2.2020

In Tempe (Arizona) hat die Polizei im Zusammenhang mit einem Autounfall von Waymo am 30. Januar eine Verhaftung vorgenommen. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei im Bereich Warner und Rural Roads. Dazu erklärten Vertreter von Waymo, ein anderes Auto habe das Waymo-Fahrzeug nach dem Überholen aggressiv ausgebremst und bei einer Geschwindigkeit von ca. 72 km / h einen Auffahrunfall verursacht.

Berichten zufolge war das Waymo-Auto zu diesem Zeitpunkt im manuellen Modus. Polizeibeamte teilten mit, der Fahrer des Waymo-Autos sei wegen nicht lebensbedrohlicher Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden.

Einen Tag später kündigten Polizeibeamte von Tempe die Verhaftung des 31-jährigen Raymond Tang an. Die Ermittler teilten später mit, Tang habe zugegeben, das Waymo-Fahrzeug “ausgebremst” zu haben, was letztendlich dazu führte, dass das Waymo – Fahrzeug auffuhr.

Die Polizei teilte weiter mit, dass ein Bordvideo von zwei Waymo-Fahrzeugen diesen Vorgang bestätige. Die Waymo- Vertreter teilten der Polizei weiterhin mit, Tang sei ein ehemaliger Fahrzeugführer, dessen Einsatz bei Waymo vor fast einem Jahr endete, weil er die Sicherheitsstandards nicht erfüllte. Tang habe in der Vergangenheit ähnliche Verhaltensweisen begangen, was im November 2019 zu Vorwürfen wegen ungeordneten Verhaltens und kriminellen Schadens führte.

Nach Angaben der Polizei wird Tang im Zusammenhang mit diesem Vorfall u.a. schwere Körperverletzung, Gefährdung und rücksichtsloses Fahren vorgeworfen.

Aufrufe: 18