Tesla und Panasonic werden die gemeinsame Solarzellenproduktion in der GigaFabrik 2 in Buffalo einstellen

Tesla und Panasonic werden die gemeinsame Solarzellenproduktion in der GigaFabrik 2 in Buffalo einstellen

27. Februar 2020 0 Von Horst Buchwald

Tesla und Panasonic werden die gemeinsame Solarzellenproduktion in der GigaFabrik 2 in Buffalo einstellen

 

New York, 27.2.2020

 

Vor dem Hintergrund der ohnehin schon angespannten Partnerschaft beenden Tesla und Panasonic ihre gemeinsame Produktion von Solarzellen in Teslas Werk Gigafactory 2 in New York, so ein Bericht der Nikkei Asian Review.

Tesla und Panasonic hatten dort vor vier Jahren ein Joint Venture zur Herstellung von Solarzellen gegründet. Vereinbart wurde, dass Panasonic, für einen Teil der Ausrüstung im Werk in Buffalo zahlt. Sie begannen 2017 mit der Produktion von Komponenten für die Solar-Photovoltaik.

Während die von Panasonic hergestellten Solarzellen in erster Linie von Tesla für die Herstellung seiner eigenen Solarpaneele verwendet werden sollten, setzte Tesla für sein aktuelles Solardach-Produkt stattdessen in China hergestellte Zellen ein. Laut Nikkei hat Panasonic die im Werk Buffalo hergestellten Zellen an andere Kunden verkauft.

Panasonic ist nach wie vor der Hauptlieferant von Batteriezellen an Tesla für das Fahrzeugbatteriepaket. Die beiden Unternehmen besitzen zudem die Gigafactory 1 außerhalb von Reno, Nevada. Tesla hat jedoch auch Verbindungen zu den Batteriezellenherstellern CATL in China und LG Chem in Südkorea geknüpft.

Tesla stand unter dem Druck, sein Solargeschäft wieder zu beleben. Selbst mit einem Rekordquartal für sein Solarenergie- und Speichersystemgeschäft im Jahr 2019 ging der Energieumsatz von Tesla im Laufe des Jahres um über 24 Millionen US-Dollar zurück, nachdem im Vorjahr mehrere Entlassungen vorgenommen worden waren.

Wenn Tesla im April dieses Jahres in seinem Werk in Buffalo nicht 1.460 Mitarbeiter beschäftigte, muss es eine Strafe in Höhe von 41,2 Millionen Dollar an den Staat New York zahlen oder aus noch nicht bekannten Gründen davon befreit werden.

Am Dienstagabend teilte ein Pressesprecher der Empire State Development Group in einem Tweet mit, Tesla gehe davon aus, dieses Benchmark-Ziel bis zum Stichtag mit 1.500 oder mehr Arbeitern in Buffalo und 300 weiteren im gesamten Bundesstaat New York übertreffen zu können.

Teslas CEO und Produktarchitekt Elon Musk , befindet sich mitten in einem Kampf mit den Aktionären des Unternehmens, die den Elektroautohersteller 2017 wegen der Übernahme von SolarCity im Wert von 2,6 Milliarden Dollar verklagt haben. Einige Aktionäre sagen, der Deal hätte nie stattfinden dürfen. Es sei eine Rettungsaktion für Musk und seinen Cousins Lyndon und Peter Rive gewesen, die SolarCity gegründet hatten. Musk war ebenfalls Mitbegründer und Chairman und mit einem Drittel der Anteile größter Aktionär von SolarCity. Es wird erwartet, dass er im März vor dem Chancery Court in Delaware vor Gericht stehen wird.

Aufrufe: 15