News aus der Autowelt

News aus der Autowelt

27. April 2020 0 Von Horst Buchwald

GM schließt seinen Carsharing-Dienst Maven

New York, 27.4.2020

Maven war eine Kurzzeit- Mietflotte von GM , die elektrifizierte Chevrolet Bolts und Volts, anbot. Die Fahzeuge konnten über eine Smartphone – App geordert werden.

Die Mietgliederzahl erreichte über 190.000 Nutzer und war in 17 Städten in den USA verfügbar. Dennoch begann GM die Präsenz von Maven auf dem Markt abzubauen. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen den Dienst von Märkten wie New York City, Chicago und Boston entfernt.

Maven war nur noch in Los Angeles, Detroit, Toronto und Washington D.C. tätig – bis zum letzten Monat, als der Dienst inmitten von COVID-19 eingestellt wurde. Maven nannte die Pandemie als einen der Gründe, warum es sich entschied, das Geschäft aufzugeben, aber viele Insider glauben, dass der Service für den Autohersteller nicht profitabel war.

Per Software Leistung von Tesla Model S verbessert

New York, 27.4.2020

Bisher konnte die Leistung des Modell S von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in etwa 2,5 Sekunden gesteigert werden. Eon Software-Update verbesserte die Beschleunigung des Fahrzeugs nun auf 2,3 Sekunden.

Diese Steigerung ist Teil von Teslas neuester “Cheetah Stance”-Einstellung, die die vordere Luftfederung absenkt und die Gewichtsverlagerung optimiert. Das Update bietet auch zusätzliche Leistung, wenn das Fahrzeug schneller als 80 Meilen pro Stunde fährt.

Tesla-CEO Elon Musk führt Jay Leno den ersten Tesla Roadster vorbereitete

New York, 27.4.2020

Küzlich zeigte der Komiker Jay Leno ein Video von Tesla-CEO Elon Musk aus dem Jahr 2008, wie er ihm den ersten jemals produzierten Tesla Roadster enthüllte.

Leno, ein begeisterter Autosammler, war beeindruckt davon, wie “unheimlich leise” das Fahrzeug war. Er äußerte sich auch zum Handling und zur Höhe des Drehmoments.

Leno ist ein ehemaliger Moderator der “The Tonight Show” von NBC und

begann, seine Autosammlung durch eine Web-Show zu dokumentieren, die später zu einer CNBC-Serie und einem YouTube-Kanal wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=qyePz_Nq2pY

Tesla produziert weniger/ Jetzt frischere Innenräume?

New York, 27.2.2020

Trotz rückläufiger Verkaufszahlen wegen der Pandemie, werde es bei den Modellen S und X laut Tesla-CEO Elon Musk keine aufgefrischten Versionen der Modelle geben. Stattdessen kündigte er kleinere laufende Änderungen an.

Vor zwei Jahren berichtete „Electrek“, dass bei den Fahrzeugen eine bedeutende Änderung der Innenausstattung in Arbeit sei, – unter anderem solle ein horizontales Infotainment-Display integriert werden wie bei den Modellen 3, Y und Cybertruck. Es ist unklar, ob diese Neugestaltung des Innenraums noch in Arbeit ist.

Porsche wird wahrscheinlich eine preisgünstigere, hinterradgetriebene Version seines Taycan EV anbieten

Stuttgart, 27.4.2020

Porsches Leiter für Forschung und Entwicklung, Michael Steiner, bestätigte dem CAR-Magazin die Einstiegsmodelle, die sich zu drei bestehenden Modellen des Fahrzeugs gesellen würden. Das Modell würde eine kleinere Batterie haben und wahrscheinlich für den chinesischen Markt bestimmt sein, da die Wetterbedingungen in dieser Region keinen Allradantrieb erfordern. Einen Preis nannte Steiner nicht.

Volvo und die Lkw-Sparte von Daimler arbeiten bei der Wasserstoff-Brennstoffzellentechnologie für schwere Nutzfahrzeuge zusammen

Stuttgart, 27.4.2020

Die Unternehmen gaben an, ein Joint Venture zur Entwicklung und Kommerzialisierung von Brennstoffzellensystemen gegründet zu haben, das sich zu 50 % in ihrem Besitz befinden soll. Die Anstrengungen werden Ressourcen konsolidieren und Innovationen bei der Entwicklung von Wasserstoff-Brennstoffzellen-Fahrzeugen beschleunigen.

Daimler und Volvo, zwei Schwergewichte im Geschäft mit schweren Lastkraftwagen, werden in allen anderen Bereichen Konkurrenten bleiben. Wasserstoff-Brennstoffzellenmotoren erzeugen Strom, wenn sie Wasserstoff und Sauerstoff kombinieren, die das Fahrzeug antreiben.

Aufrufe: 7