„Überwachungsnetzwerke“ mit Clearview bauen?

„Überwachungsnetzwerke“ mit Clearview bauen?

6. Mai 2020 0 Von Horst Buchwald

„Überwachungsnetzwerke“ mit Clearview bauen?

New York, 6.5.2020

Nach Angaben von Ton – That, CEO von Clearview, ist sein Unternehmen mit mehreren Bundesbehörden und drei Bundesstaaten im Gespräch. Sie wollen die Gesichtserkennungssoftware nutzen, um COVID-19-Patienten zu verfolgen. Daraufhin sandte Markey einen Brief an Ton-That, um weitere Informationen zu erhalten. Er wollte wissen, welche Regierungsbehörden ihre Gesichtserkennungsinstrumente während der Pandemie eingesetzt haben. Die Software kann Personen von Fotos mit einer Datenbank öffentlicher Bilder abgleichen, die von Social-Media-Websites gesammelt wurden. Zu den Kunden der Firma gehörten ICE, der Secret Service, DEA und Hunderte weitere.

In einem Tweet sagte Markey, Unternehmen wie Clearview könnten die Kontaktverfolgung als Front nutzen, um “Überwachungsnetzwerke” zu ständigen Beschattung zu entwickeln.

Ton-That teilte NBC News mit, dass, sobald die Wirtschaft wieder brummt, es notwendig sein wird, Menschen schnell zu testen und festzustellen, mit wem infizierte Menschen in Kontakt gekommen sind. Dies würde durch Kameras geschehen, die sich im öffentlichen Raum befinden.

Einer der Investoren von Clearview ist der Risikokapitalgeber Peter Thiel, Mitbegründer von Palantir Technologies, PayPal und Founders Fund.

Aufrufe: 22