Twitter: Neue Methode zur Überprüfung der Benutzer – aber warum?

Twitter: Neue Methode zur Überprüfung der Benutzer – aber warum?

10. Juni 2020 0 Von Horst Buchwald

Twitter: Neue Methode zur Überprüfung der Benutzer – aber warum?

New York, 10.6.2020

Twitter arbeitet an einer neuen Methode zur Überprüfung der Benutzer. Dieses Projekt geht laut „The Verge“ aus einem Tweet von Jane Manchun Wong, einer unabhängigen Reverse-Engineerin, hervor. Sie entdeckte es in der Twitter-App im Abschnitt “Persönliche Informationen” in den Einstellungen der App ein Feld zur “Anfrageverifizierung”. Twitter soll dies ohne jede weitere Information bestätigt haben.

Auf der Hilfeseite des Unternehmens heißt es immer noch, dass das Programm für das verifizierte Konto auf Eis gelegt wurde. Neue Anfragen würden nicht akzeptiert. Damit bleibt völlig offen, wann Twitter die Verifizierung für Benutzer wieder öffnen wird.

Twitter fügte früher ein blaues Häkchen neben den Namen von Konten ein, die es als authentisch verifiziert hatte und die “von öffentlichem Interesse” waren. Obwohl Twitter ursprünglich angab, dass ein verifizierter Ausweis keine formale Bestätigung durch das Unternehmen impliziere, hat es inzwischen eingeräumt, dass es eine gewisse Verwirrung über den Zweck des Ausweises und dessen Bedeutung gab.

Der Verifizierungsprozess wurde 2017 unterbrochen. Anlass war die Vergabe eines blauen Schecks an einen weißen Rassisten. Der hatte abfällige Kommentare über Heather Heyer getwittert. Heyer wurde während der Kundgebung in Charlottesville 2017 getötet.

Twitter erklärte 2018, dass es nicht die Bandbreite habe, um die Arbeit am Verifikationssystem fortzusetzen, und verlagerte stattdessen den Schwerpunkt auf die Wahlintegrität. Es versuchte, Kandidaten auf Vorwahlen und gewählte Amtsträger zu verifizieren, aber mit gemischten Ergebnissen.

Anfang dieses Jahres begann Twitter damit, Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens Blue Checks zu gewähren, um ihren Tweets über COVID-19 Authentizität zu verleihen.

Und was kommt jetzt?

Aufrufe: 4