Schwerwiegende Schwachstelle bei Mitsubishi Electric

Schwerwiegende Schwachstelle bei Mitsubishi Electric

14. Juni 2020 0 Von Horst Buchwald

Schwerwiegende Schwachstelle bei Mitsubishi Electric

Tokio, 14.6.2020

Mitsubishi Electric warnte vor einer schwerwiegenden Denial-of-Service-Schwachstelle, die sich auf seine Automatisierungssteuerungen auswirkt und es einem Angreifer ermöglichen könnte, die industrielle Produktion zu stören.

Die japanische Firma erklärte, dass ein Angreifer die Schwachstelle ausnutzen könnte, um eine große Anzahl speziell gestalteter Pakete über einen kurzen Zeitraum zu versenden und dabei den Ethernet-Port und den entsprechenden Produktionsdienst zu deaktivieren.

Mitsubishi Electric hat Patches für einige betroffene Modelle herausgegeben, und andere Modelle werden “bald” repariert werden.

Die Schwachstelle wurde vom Sicherheitsforschungsunternehmen SCADAfence entdeckt.

Aufrufe: 6