Ford und Google vereinbaren nicht- exclusive Partnerschaft für sechs Jahre

Ford und Google vereinbaren nicht- exclusive Partnerschaft für sechs Jahre

3. Februar 2021 0 Von Horst Buchwald

Ford und Google vereinbaren nicht- exclusive Partnerschaft für sechs Jahre

New York, 3.2.2021

Ford und Google haben eine sechsjährige Partnerschaft vereinbart, in deren Rahmen der Tech-Gigant ab 2023 seine Betriebssysteme in die Fahrzeuge der Marken Ford und Lincoln integrieren wird. Ford wird Googles Technologie der künstlichen Intelligenz nutzen, um “die Effizienz der Fahrzeugentwicklung, der Lieferkette und der Produktionsabläufe zu verbessern.”

Google wird Fords Hauptanbieter von Cloud-Technologie und Connected-Vehicle-Services. Beide Unternehmen werden eine neue Gruppe mit dem Namen “Team Upshift” gründen, in der Mitarbeiter gemeinsame Daten nutzen werden, um neue Dienste für die Kunden von Ford zu entwickeln. Ford beabsichtigt, die Technologie von Google zu nutzen, um seine Abläufe zu rationalisieren und den 11 Milliarden Dollar schweren globalen Restrukturierungsplan von Ford-CEO Jim Farley zu beschleunigen.

Laut Farley hat der Deal einen Wert von “Hunderten von Millionen Dollar”, doch einen genauen Betrag will er nicht nennen.

Die Vereinbarung ist nicht exklusiv, und beide Unternehmen dürfen mit anderen Technologieunternehmen und Automobilherstellern zusammenarbeiten.

Seit Farley im Oktober 2020 das Amt des CEO übernommen hat, ist der Aktienkurs von Ford um 60 % gestiegen.

Aufrufe: 9