ByteDance massiver Einstieg in den Bildungssektor

ByteDance massiver Einstieg in den Bildungssektor

3. März 2021 0 Von Horst Buchwald

ByteDance massiver Einstieg in den Bildungssektor

Peking, 3.3.2021

Der in Peking ansässige Tik-Tok- Eigentümer ByteDance plant, in den nächsten vier Monaten rund 10.000 Mitarbeiter einzustellen. Verstärkt werden sollen vor allem die Bereiche Lehre, Produktentwicklung und Community-Management. In diesem Frühjahr werden mehr als 3.000 neue Absolventen mit Positionen in 11 chinesischen Städten eingestellt. Das Unternehmen versucht, seine Einnahmequellen zu diversifizieren.
Im Oktober letzten Jahres hatte ByteDance seine Bildungsprodukte unter einer eigenständigen Marke namens Dali Education konsolidiert, die ihren Kunden Vorschul- und K-12-Kurse, Dienstleistungen für die Erwachsenenbildung und intelligente Lerngeräte bietet.
ByteDance stieg 2016 in den Bildungssektor ein, indem es kleinere Konkurrenten erwarb und eigene Produkte wie die Einzelunterrichts-App GoGoKid für Englisch auf den Markt brachte.
Zuvor hatte Chen Lin, CEO von Dali Education, Pläne vorgestellt, in den nächsten drei Jahren unabhängig von möglichen Verlusten stark in das aufstrebende Bildungsgeschäft zu investieren.
Laut einem Bericht der Chinesischen Akademie der Wissenschaften wurden in Chinas Online-Bildungsbranche im Jahr 2020 über 50 Milliarden Yuan (7,7 Milliarden US-Dollar) finanziert, mehr als in den letzten 10 Jahren zusammen.

Aufrufe: 3