Augmented – Reality – Brillen vor Comeback

Augmented – Reality – Brillen vor Comeback

9. April 2021 0 Von Horst Buchwald

Augmented – Reality – Brillen vor Comeback

New York, 9.4.2021

Die Erwartung, dass Augmented-Reality-Brillen vor einem Comeback stehen, gründet sich auf Bemühungen einiger Tech- Giganten, die diese Technologie für Consumer entwickeln.

Dazu folgende Beispiele:

Facebooks AR/VR-Forschungsabteilung hat letzten Monat ein futuristisches Armband zur Steuerung von AR-Brillen vorgestellt.

Die Ray-Ban Smart Glasses des Unternehmens werden später in diesem Jahr auf den Markt kommen, obwohl sie kein integriertes Display haben werden. Sie gilt als Vorläufer für zukünftige Brillen mit vollen Augmented-Reality-Funktionen.

In der letzten Woche verkündete John Hanke, CEO von Niantic, das sein Unternehmen an “neuen Arten von Geräten” arbeitet, die seine Augmented-Reality-Plattform nutzen. Außerdem wurde berichtet, dass Niantic AR-Brillen mit dem Chiphersteller Qualcomm entwickeln würde.

Nach Ansicht von Fachkreisen will Apple in den nächsten Monaten ein AR/VR-Headset im Wert von über 1.000 Dollar vorstellen. Zeitpunkt: möglicherweise während Apples virtueller Worldwide Developers Conference im Juni.

Snap, das bereits seine Spectacles-Brille mit einer Kamera, aber ohne Display verkauft, wird seine AR-Brille voraussichtlich im Mai auf seinem Partner Summit vorstellen. Danach soll die Brille an Entwickler und Kreative ausgeliefert werden.

Google hat sein Glass Enterprise Edition 2 AR-Headset, das sich an Unternehmen und Entwickler richtet, bereits im letzten Jahr zum direkten Kauf freigegeben. Nun berichten Medien, dass Google wieder einen Versuch mit einem Consumer Play im AR-Bereich unternehmen wird.

Unterstützung erhält diese Tendenz durch IDC. Danach wird die Zahl der verkauften AR- Brillen von weniger als 1 Mio. in diesem Jahr auf 23,4 Mio. in 2025 ansteigen.

Aufrufe: 4