Neo – Master – Komposition unter einem Picasso- Gemälde wieder hergestellt

Neo – Master – Komposition unter einem Picasso- Gemälde wieder hergestellt

15. April 2021 0 Von Horst Buchwald

Neo – Master – Komposition unter einem Picasso- Gemälde wieder hergestellt

Madrid, 15.4.2021

Ein Projekt zum maschinellen Lernen nutzte KI-Techniken, um eine verlorene Komposition wiederherzustellen, die unter einem Gemälde von Pablo Picasso versteckt war. Die “Neo-Master”-Komposition (siehe oben) ist vermutlich das Werk von Picassos Freund Santiago Rusiñol.

Die Doktoranden Anthony Bourached und George Cann vom University College London stehen hinter dem Projekt, das Oxia Palus heißt. Es nutzt neuronale Übertragungsalgorithmen und tiefe Netzwerke, die an der Universität Tübingen entwickelt wurden, um Röntgenbilder von Kunstwerken zu analysieren und Versionen von versteckten Kompositionen zu generieren, die auf anderen Werken des Künstlers basieren. Diese neuen Werke werden “Neo-Master” genannt.

Im Fall des neuesten Gemäldes hatten die Forscher zuvor ein Röntgenfluoreszenz-Bildgebungsinstrument verwendet, um ein schwaches Bild unter Picassos La Miséreuse Accroupie (Der kauernde Bettler) zu sehen. Dazu erklärte Bourached: “Das ist ein Kontrast zu einer Menge aktueller KI-Kunst, die generativ ist, bei der es darum geht, etwas Neues und Kreatives zu schaffen.”

Experten vermuteten, dass das verborgene Werk von Rusiñol stammt, einem Führer der katalanischen Modernismus-Bewegung, der einen Park in der Nähe von Barcelona bemalte.

Das Team von Oxia Palus nutzte KI, spektroskopische Bildgebung und 3D-Druck, um die Landschaft sichtbar zu machen und dann eine 3D-Höhenkarte zu erstellen, um Farbe auf eine Leinwand im Stil Rusiñols zu schichten.

Indessen gab Oxia bekannt, dass 100 3D-gedruckte Leinwände der Neuschöpfung herausgegeben werden, die jeweils mit einem NFT (Non-Fungible-Token) verbunden sind. Die MORF Gallery verkauft sie für 11.111,11 $ pro Stück.

Aufrufe: 14