US- Senatoren locken KI – Studenten mit Stipendium

US- Senatoren locken KI – Studenten mit Stipendium

29. April 2021 0 Von Horst Buchwald

US- Senatoren locken KI – Studenten mit Stipendium

Washington, 29.4.2040

Zwei US-Senatoren haben einen Gesetzesentwurf eingebracht, der Stipendien für KI-Studenten vorsieht, sofern diese sich bereit erklären, nach ihrem Abschluss für die Regierung zu arbeiten. Der AI Scholarship-for-Service Act wurde von Sens. Gary Peters (D-Mich.) und John Thune (R-S.D.)verfaßt.

Der Entwurf sieht Studiengebühren und Stipendien, an Studenten und Doktoranden vergeben, die KI und ähnliche Bereiche studieren. Die Stipendiaten müssten sich verpflichten, für die gleiche Zeitspanne, die das Stipendium abdeckt, einen KI-Job auf Bundesebene zu übernehmen.

Bei der Diskussion des Gesetzentwurfs zitierten Peters und Thune die Nationale Sicherheitskommission für Künstliche Intelligenz, die im letzten Monat einen Bericht veröffentlichte, der – neben vielen anderen Problemen – einen Mangel an qualifizierten KI-Fachkräften in den USA hervorhob. Die Kommission kam zu dem Schluss, dass “große Entscheidungen” notwendig sind, um die KI-Innovation zugunsten der USA zu beschleunigen und sich gegen bösartige KI-Anwendungen zu schützen, wie z.B. Cyberattacken und von Russland und China unterstützte Desinformationskampagnen. Die Kommission empfahl, dass die Regierung mehr als 40 Milliarden Dollar in KI-Bestrebungen investieren sollte.

Peters bestätigte, dass die Schaffung von Anreizen für KI-Fachleute, für die Regierung zu arbeiten, dazu beitragen könnte, dass KI ethisch korrekt eingesetzt wird, und dass die USA ihre nationale Sicherheit stärken und langfristig wettbewerbsfähig bleiben.

Der Gesetzentwurf wurde von der University of Michigan, der Carnegie-Mellon University, der Internet Association, der Dakota State University und der BSA|The Software Alliance unterstützt.

Aufrufe: 5