Bürgerrechtler fordern: Verkauf von „Recognition“ dauerhaft stoppen

Bürgerrechtler fordern: Verkauf von „Recognition“ dauerhaft stoppen

20. Mai 2021 0 Von Horst Buchwald

Bürgerrechtler fordern: Verkauf von „Recognition“ dauerhaft stoppen

New York, 20.5.2021

Mehrere Dutzend Bürgerrechtsgruppen haben Amazon aufgefordert, den Verkauf von Gesichtserkennungstechnologie an Strafverfolgungsbehörden dauerhaft zu stoppen. Hintergrund: das einjährige Verkaufsverbot für die Gesichtserkennungssoftware „Rekognition“ von Amazon an die Polizei läuft demnächst aus.

Es konnte nachgewiesen werden, dass „Recognotion“ bei Menschen mit dunklerer Hautfarbe fehlerhaft reagiert. So wurden lateinamerikanische Mitglieder des US – Kongresses als Kriminelle markiert. Die Folge davon ist zunehmende Polizeigewalt gegen die schwarze Gemeinschaft.

Indessen haben IBM und Microsoft den Verkauf ihrer Gesichtserkennung gestoppt, weil Bedenken wegen Diskriminierung in der Strafverfolgung und im Allgemeinen bestehen.

Aufrufe: 3