KI wird immer einflussreicher/ Rekorde gab es im 2. Quartal bei der Finanzierung von Startups, den Einhörnern und den Börsengängen

KI wird immer einflussreicher/ Rekorde gab es im 2. Quartal bei der Finanzierung von Startups, den Einhörnern und den Börsengängen

17. August 2021 0 Von Horst Buchwald

KI wird immer einflussreicher/ Rekorde gab es im 2. Quartal bei der Finanzierung von Startups, den Einhörnern und den Börsengängen

San Francisco, 17.8.2021

Laut einem Bericht von CB Insights war das zweite Quartal 2021 das stärkste in der Geschichte der KI-Finanzierung. Obwohl das Transaktionsvolumen insgesamt zurückging, erhielten KI-Startups Rekordfinanzierungen von mehr als 20 Mrd. USD.

Im zweiten Quartal gab es mit 24 Unternehmen auch eine Rekordzahl von KI-Einhörnern, d. h. Startups, die eine Bewertung von über 1 Mrd. USD erreichen. Auch die Zahl der KI-Exits erreichte einen neuen Höchststand und stieg im Vergleich zum Vorquartal um 125 %.

Die 11 KI-Börsengänge im zweiten Quartal waren ebenfalls ein Rekord.

Dabei entfielen auf US – Unternehmen 41 % aller Risikokapitalfinanzierungen, 39 % mehr als im Jahr 2020. China lag mit 17 % an zweiter Stelle. Mit 17 % entfiel im 2. Quartal der größte Anteil der Deals auf KI im Gesundheitswesen.

IDC zufolge werden die weltweiten KI-Investitionen bis 2024 voraussichtlich 110 Mrd. USD erreichen, gegenüber 50 Mrd. USD im Jahr 2020.

Die International Data Corporation (IDC) prognostiziert in ihrem jüngsten Worldwide Semiannual Artificial Intelligence Tracker, dass die weltweiten Umsätze im KI-Markt bis 2021 um 15,1 % auf 341,8 Mrd. USD steigen werden.

Unter den drei Umsatzkategorien – Software, Hardware und Dienstleistungen – macht die KI-Software 88 % des gesamten KI-Marktes aus.

Während die KI-Software den größten Anteil unter den Kategorien hat, könnte die KI-Hardware bis 2023 am schnellsten wachsen, während die KI-Dienstleistungen voraussichtlich am schnellsten wachsen werden.

Der Gesamtmarkt für KI wird sich den Prognosen zufolge bis 2022 mit 18,8 % Wachstum weiter beschleunigen. Bis 2024 könnte er die 500-Milliarden-Dollar-Marke überschreiten.

Aufrufe: 1