T-Mobil wird von einem Hacker erpresst

T-Mobil wird von einem Hacker erpresst

24. August 2021 0 Von Horst Buchwald

T-Mobil wird von einem Hacker erpresst

Bonn, 24.8.2021

T-Mobile hat eine Untersuchung eingeleitet, nachdem ein Bericht von Vice am Wochenende behauptet hatte, ein Hacker habe sich Zugang zu den persönlichen Daten von 100 Millionen Kunden verschafft. Zu den Daten gehören Namen, Telefonnummern, Adressen und Sozialversicherungsnummern.

Der Hacker verlangte sechs Bitcoin (272.000 US-Dollar) als Gegenleistung für eine Untergruppe von 30 Millionen Kundendaten. Der Hacker plant, die restlichen Daten privat zu verkaufen.

T-Mobile hat seit 2018 jedes Jahr mindestens eine Datenpanne erlebt. Im Jahr 2018 griffen Hacker auf die Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern von 2 Millionen Kunden zu. Im darauffolgenden Jahr waren weitere 1 Million Kunden von einer ähnlichen Datenpanne betroffen.

Aufrufe: 1