Samsung: Die Südkoreaner kennen keine Grenzen

Samsung: Die Südkoreaner kennen keine Grenzen

1. September 2021 0 Von Horst Buchwald

Samsung: Die Südkoreaner kennen keine Grenzen

Seoul, 1.9.2021

Samsung wird in den nächsten drei Jahren seine Investitionen in Forschung und Entwicklung um 33 % auf über 205 Milliarden Dollar erhöhen. Die Investitionen werden sich auf den Ausbau der Geschäftsbereiche Logikchips, Speicherchips und Biopharmazeutika konzentrieren.

Auch größere Akquisitionen in den Bereichen KI, 5G und Automobiltechnologie werden geprüft. Samsung und Moderna beschlossen im Mai, das die Koreaner künftig die Verpackung für die Impfstoffe übernehmen werden.

Außerdem ist der Bau von zwei neuen Chipfabriken geplant. Wobei die in Arizona vorgesehene 17 Milliarden Dollar teure Fabrik zugleich der Einstieg in die Halbleiterfertigung sein wird.

Für besonderes Aufsehen sorgten schließlich folgende Ankündigungen:

– Samsung will innerhalb von drei Jahren eine große Akquisition in den Bereichen künstliche Intelligenz, 5G-Mobilfunknetze und/oder Automobiltechnologie realisieren.

– in diesem Zeitraum werden die Investitionen in Forschung und Entwicklung auf 205 Mrd. USD erhöht, was einer Steigerung von 33 % entspricht.

– um seinen nächsten Chipsatz für Smartphones zu entwickeln, wird Samsung die KI-Technologie von Synopsys verwenden. Das Design der Exynos-Prozessoren der nächsten Generation für Smartphones, Tablets, Kameras und andere Geräte soll automatisiert werden.

Aufrufe: 1