Chinesische Regierung schränkt Online- Spielzeiten für Minderjährige weiter ein

Chinesische Regierung schränkt Online- Spielzeiten für Minderjährige weiter ein

4. September 2021 0 Von Horst Buchwald

Chinesische Regierung schränkt Online- Spielzeiten für Minderjährige weiter ein

Peking, 4.9.2021

China beschränkt das Online-Spielen für Minderjährige auf drei Stunden pro Woche.

An Freitagen, Wochenenden und Feiertagen dürfen Minderjährige nur noch zwischen 20 und 21 Uhr spielen.

China hatte bereits 2019 die Spielzeit für Minderjährige auf 1,5 Stunden pro Tag beschränkt.

Die neuen Regeln zwingen alle Online-Spieler dazu, sich mit Chinas Anti-Sucht-Programm zu verbinden, und bedeuten, dass Unternehmen ihren Nutzern keine Dienste ohne Echtnamenregistrierung anbieten können.

Die chinesischen Regulierungsbehörden werden auch mit Eltern, Schulen und anderen Gruppen zusammenarbeiten, um die Spielsucht bei Minderjährigen zu bekämpfen. Die Verschärfung der Spielbeschränkungen ist eine Fortsetzung von Chinas hartem Durchgreifen im Technologiesektor, das weltweit Aktienkurse im Wert von 1 Billion Dollar vernichtet hat.

Tencent wagte sich mit dem Hinweis vor, dass auf die Minderjährigen lediglich mit 3% an den Einnahmen in China beteiligt seien.

Aufrufe: 1