SenseTime weiter auf Börsengang in Hongkong fokussiert

SenseTime weiter auf Börsengang in Hongkong fokussiert

4. September 2021 0 Von Horst Buchwald

SenseTime weiter auf Börsengang in Hongkong fokussiert

Shanghai, 4.9.2021

Der chinesische KI-Gigant SenseTime wird seinen Börsengang in Hongkong trotz der scharfen Maßnahmen Pekings gegen den Technologiesektor fortsetzen.

SenseTime, das nach eigenen Angaben das wertvollste KI-Unternehmen der Welt ist, zählt SoftBank, Alibaba, Tiger Global und Silver Lake zu seinen Investoren.

Aus der Börsennotierung ging nicht hervor, wie viel frisches Kapital das Unternehmen aufzubringen gedenkt. SenseTime wurde – je nach Quelle – mit 8 bis 12 Milliarden Dollar bewertet. Aus den Unterlagen geht hervor, dass der Umsatz im Jahr 2020 um 14 % auf 525 Mio. $ (3,4 Mrd. RMB) gestiegen ist.

 

Die Trump-Administration hatte SenseTime in den USA auf die schwarze Liste gesetzt, mit der Folge, dass die Chinesen keine Produkte von US-Herstellern kaufen oder Geschäfte im Land tätigen dürfen.Als Grund wurde die angebliche Beteiligung an Unterdrückung, willkürlichen Massenverhaftungen und Hightech-Überwachung, genannt.

Aufrufe: 0