DeepMind in der Gewinnzone

DeepMind in der Gewinnzone

6. Oktober 2021 0 Von Horst Buchwald

DeepMind in der Gewinnzone

San Francisco, 6.10.2021

DeepMind, die Abteilung für künstliche Intelligenz von Alphabet, hat im vergangenen Jahr die Gewinnzone erreicht.

Die Einnahmen betrugen 59,6 Mio. USD im Jahr 2020, nach einem Verlust von 649 Mio. USD im Jahr 2019. Die Personalkosten betrugen 643 Mio. $, gegenüber 635 Mio. $ im Jahr 2019.

Die Einheit hat in letzter Zeit an Projekten wie der Verbesserung der Stimme von Google Assistant und der Verfeinerung der geschätzten Ankunftszeiten auf Google Maps um 50 % gearbeitet. Letzte Woche kündigte DeepMind ein neues tiefes generatives Modell an, das in der Lage ist, das Wetter an bestimmten Orten bis auf ein Fünf-Minuten-Fenster vorherzusagen. Im Juli gab DeepMind bekannt, dass es in der Lage war, die Struktur von Proteinen für Menschen und eine Reihe anderer Organismen vorherzusagen.

Aufrufe: 3