Markt für industrielle Cybersicherheit wird bis 2026 Umsätze von etwa 22,3 Milliarden Dollar erreichen

Markt für industrielle Cybersicherheit wird bis 2026 Umsätze von etwa 22,3 Milliarden Dollar erreichen

13. November 2021 0 Von Horst Buchwald

Markt für industrielle Cybersicherheit wird bis 2026 Umsätze von etwa 22,3 Milliarden Dollar erreichen

New York, 13.11.2021

Der globale Markt für industrielle Cybersicherheit, der im Jahr 2020 auf 15,2 Milliarden US-Dollar geschätzt wurde, wird laut „ResearchAndMarkets“ bis 2026 bis auf 22,3 Milliarden US-Dollar steigen. Vor allem Dienstleistungen werden stark wachsen – nämlich um 7% und am Ende des Analysezeitraums 10 Milliarden US-Dollar erreichen.

Als Grund für diese Entwicklung werden folgende Zusammenhänge genannt:

►Die COVID-19-Pandemie hat den Bedarf an Remote-Operationen von Industrieanlagen und Produktionsstätten auf der ganzen Welt erhöht. Der Trend zur Home-Office-Arbeit hat zahlreiche neue Sicherheitstools hervorgebracht.

►Das industrielle Internet der Dinge (Industrial Internet of Things, IIoT) hat die Abläufe in den Betrieben erheblich verbessert. Allerdings hat es auch viele neue Vektoren für mögliche Cyberangriffe geschaffen. Heimbüros verfügen nicht über robuste Cybersicherheitsvorkehrungen. Die zunehmende Bewegung von Daten aus Fabriken durch die Netzwerke macht sie anfällig für Angriffe. Sind sie erfolgreich, nutzen die Kriminellen die erbeuteten sensiblen Daten für Erpressungszwecke.

►Darüber hinaus haben die Angreifer die Unsicherheit und Angst vor der Pandemie ausgenutzt, um Phishing-Angriffe und andere Arten von Social Engineering durchzuführen, um Benutzer dazu zu bringen, Zugang zu verschiedenen geschützten Informationen und Systemen zu gewähren. Versorgungsketten, der Gesundheitssektor und Produktionsstätten sind bevorzugte Ziele von Cyberangriffen. Das größte Risiko für den Gesundheitssektor sind derzeit Phishing-Angriffe, bei denen Angreifer eine Reihe von Techniken und Taktiken einsetzen, um Zugang zu privaten Informationen der Betroffenen zu erhalten.

►Angesichts der erhöhten Cyber-Bedrohungslage investieren die Branchen zunehmend in Sicherheitslösungen wie Firewalls, Antivirenprogramme und Intrusion Detection Systeme (IDS), um Anlagen zu schützen und Betriebsunterbrechungen aufgrund von Cyber-Angriffen zu verhindern.

Aufrufe: 5