China in allen Schlüsseltechnologien bald die Nr. 1

China in allen Schlüsseltechnologien bald die Nr. 1

15. Dezember 2021 0 Von Horst Buchwald

China in allen Schlüsseltechnologien bald die Nr. 1

Washington, 15.12.2021

Es wird erwartet, dass China innerhalb des nächsten Jahrzehnts mit den USA bei den Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts – darunter Halbleiter, KI, 5G, Biotechnologie und Quanteninformatik – konkurrieren oder sie überholen wird, so ein Bericht des Instituts für öffentliche Ordnung der Harvard University.

https://www.belfercenter.org/publication/great-rivalry-china-vs-us-21st-century

China ist bereits der weltweit führende Hersteller von Hightech-Geräten, darunter Computer, Autos und Smartphones. In anderen wichtigen Technologiebranchen holt das Land auf oder ist den USA bereits voraus, so der Bericht.

Der Bericht mit dem Titel “The Great Rivalry: China vs. USA im 21. Jahrhundert”, stammt vom Belfer Centre for Science and International Affairs der Harvard Kennedy School. China ist jetzt ein “ebenbürtiger Konkurrent” der USA im Bereich der Technologien der künstlichen Intelligenz und weist 6x mehr Deep-Learning-Patentveröffentlichungen als die USA. Die Autoren sind auch überzeugt, dass China in den Bereichen Quantencomputer, Quantenkommunikation und Quantensensorik aufholt, ja, die USA bereits überholt hat.

Die USA sind in der 5G-Forschung und -Entwicklung, bei Standards und Anwendungen führend, obwohl die Indikatoren für eine mögliche Dominanz Chinas in diesem Bereich sprechen. Dort gibt es 150 Millionen 5G-Nutzer im Vergleich zu 6 Millionen in den USA.

Auch der Anteil Chinas an der weltweiten Halbleiterproduktion ist sprunghaft angestiegen, von 1 % im Jahr 2000 auf 15 % im Jahr 2020. Der Bericht sagt voraus, dass Chinas Anteil bis 2030 24 % erreichen wird.

Zudem würden chinesische Sprachtechnologieunternehmen amerikanische Firmen in allen Sprachen, einschließlich Englisch, übertreffen. Das chinesische iFlytek, ein Startup-Unternehmen für Spracherkennung, hat nach eigenen Angaben 700 Millionen Nutzer, fast doppelt so viele wie Siri.

Die USA haben im Rennen um die Gesichtserkennung aufgrund von Sicherheits- und Datenschutzbedenken “aufgegeben”, betonen die Autoren. Die chinesischen F&E-Investitionen in KI sind jetzt gleichauf mit denen der USA. Prognosen zufolge werden in China bis 2025 viermal so viele MINT-Bachelor-Studenten und zweimal so viele MINT-Doktoranden wie in den USA ihren Abschluss machen.

Insgesamt sind sieben der wertvollsten KI-Startups in den USA ansässig, drei davon sind chinesisch. Die USA haben einen deutlichen Vorsprung bei der Anzahl der Auszeichnungen für die besten Arbeiten, die auf großen KI-Konferenzen vergeben werden.

Es wird erwartet, dass China mit den USA bei anderen Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts konkurrieren oder sie überholen wird, darunter Halbleiter, 5G, Biotechnologie und Quanteninformatik, so der Bericht.

Aufrufe: 7