Sicherheit von Open-Source-Software bereitet Probleme

Sicherheit von Open-Source-Software bereitet Probleme

15. Januar 2022 0 Von Horst Buchwald

Sicherheit von Open-Source-Software bereitet Probleme

Washington, 15.1.2022

Vertreter von Google, Amazon und anderen Tech-Giganten haben am Wochenende bei einem Treffen im Weißen Haus über Cybersicherheit und Bedrohungen durch Open-Source-Software diskutiert.

Die Gespräche finden statt, nachdem der Nationale Sicherheitsberater des Weißen Hauses, Jake Sullivan, Open-Source-Software in einem Schreiben an Führungskräfte aus dem Technologiesektor im Dezember als “zentrales Anliegen der nationalen Sicherheit” bezeichnet hatte.

In dem Brief zitierte Sullivan die im vergangenen Monat entdeckte Sicherheitslücke in der Open-Source-Software Apache Log4j, die Unternehmen zur Protokollierung von Daten in Anwendungen verwenden.

Das zentrale Thema des Treffens war die zunehmende Häufigkeit von Angriffen und die Frage, wie die Sicherheit von Open-Source-Software verbessert werden kann. Zu den weiteren Teilnehmern gehörten IBM, Microsoft und Meta sowie Vertreter des Pentagons, des Heimatschutzministeriums und des Handelsministeriums.

Aufrufe: 9