Obama warnt: Plattformen lenken uns in die falsche Richtung

24. April 2022 0 Von Horst Buchwald

Obama warnt: Plattformen lenken uns in die falsche Richtung

New York, 24.4.2022

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama forderte am Donnerstag eine stärkere Kontrolle der Technologiebranche, um die Verbreitung von Desinformationen in den sozialen Medien zu bekämpfen.

Auf einer Veranstaltung des Stanford University Cyber Policy Center sagte Obama, dass Technologieunternehmen mehr Transparenz in Bezug auf ihre Tätigkeiten zeigen müssen, einschließlich der Frage, wie ihre Algorithmen zur Förderung von Inhalten funktionieren.

Obama sagte, dass es bei der Diskussion über Desinformation oft um die Inhalte geht, die Menschen veröffentlichen. Aber das größere Problem ist, “welche Inhalte diese Plattformen fördern”.

Die Plattformen seien so konzipiert, dass sie “uns in die falsche Richtung lenken”, sagte Obama. Verschwörungen und Fehlinformationen seien nicht neu für die Menschheit, aber sie bedrohten und schwächten die Demokratie durch die Online-Verstärkung.

Obama sagte, die Gesetzgeber müssten Reformen – aber nicht unbedingt eine vollständige Aufhebung – von Abschnitt 230 in Betracht ziehen, dem Gesetz, das Tech-Plattformen vor der Haftung für von Nutzern eingestellte Inhalte schützt und ihnen das Recht einräumt, Inhalte nach eigenem Ermessen zu moderieren.

Technologieunternehmen brauchen auch einen anderen “Nordstern”, der sie über die Erzielung von Gewinnen und die Steigerung ihres Marktanteils hinaus leitet, sagte der ehemalige Präsident.

Er sagte den Stanford-Studenten, sie könnten sich für Veränderungen einsetzen und Teil dieser Neugestaltung sein oder “mit den Füßen abstimmen und mit Unternehmen arbeiten, die versuchen, das Richtige zu tun”.

Aufrufe: 9