Was treibt Musk zur Übernahme von Twitter?

Was treibt Musk zur Übernahme von Twitter?

25. April 2022 0 Von Horst Buchwald

Was treibt Musk zur Übernahme von Twitter?

San Francisco,24.4.2022

 

Elon Musk hat noch mal was draufgelegt: er bietet nun 46,5 Milliarden Dollar für Twitter und betonte, dies sei sein «bestes und letztes Angebot» . Damit liegt er zwar über dem gegenwärtigen Börsenwert, doch weit unter der Spitzenbewertung vom Februar 2021.

Die Reaktion des Verwaltungsrates soll nicht mehr so ablehnend gewesen sein, wie beim ersten Angebot. Ob die Verhandlungen am Ende dieser Woche mit einem Deal abgeschlossen werden können, ist jedoch keineswegs sicher.

Zwar hieß es nach einem Treffen am Sonntag, man hätte Fortschritte gemacht, doch das noch einige Differenzen ausgebügelt werden müssten, verschwiegen die Verhandler nicht.

Was will Musk mit dem Online -Dienst?

In seiner ersten Erklärung betonte er, die angeblichen Einschränkungen der Redefreiheit bei dem Kurznachrichtendienst werde er abstellen. Dann wurde er konkreter. Nun hieß es, nach dem Aufkauf werde er Bots und Spam auf der Plattform beseitigen. Die nächste Maßnahme dürfte einigen Nutzern, die Anonymität lieben, nicht gefallen: Musk will jede Nutzerin und jeden Nutzer authentifizieren. Derzeit soll dies bei nur 400 000 Nutzern der Fall sein. Er würde einen Edit-Button einführen, mit dem publizierte Tweets bearbeitet werden könnten,

Dann enthüllt der reichste Mann der Welt sein eigentliches Ziel: Er werde Twitter als weltweite Plattform für Meinungsfreiheit etablieren. Sein Ziel: die Demokratie stärken.

Was Musk sicher nicht gefällt, sind diese Fakten: Twitter schreibt gegenwärtig rote Zahlen. Der Verlust für das Geschäftsjahr 2021 wurde mit 221 Millionen Dollar angegeben.

 

Aufrufe: 81