Biden plant Abwehrmassnahmen gegen bösartige Drohnen

Biden plant Abwehrmassnahmen gegen bösartige Drohnen

26. April 2022 0 Von Horst Buchwald

Biden plant Abwehrmassnahmen gegen bösartige Drohnen

Washington, 26.4.2022

Die Regierung von Präsident Biden drängt den Kongress, die Abwehrmaßnahmen gegen bösartige Drohnen zu verstärken, und verweist dabei auf Risiken für die nationale Sicherheit und den Schutz der Privatsphäre. Das Weiße Haus veröffentlichte am Montag einen Aktionsplan zur Bekämpfung der zunehmenden Bedrohung durch unbemannte Flugzeuge in den USA.

Es ist “entscheidend”, dass die Gesetzgeber Gesetze verabschieden, um Lücken in der aktuellen Politik zu schließen und die USA vor “ruchlosen” Drohnenaktivitäten zu schützen, so die Regierung. Der Plan fordert vom Kongress, den Regierungen der Bundesstaaten, Kommunen und Stämme sowie den Eigentümern und Betreibern kritischer Infrastrukturen mehr Befugnisse zur Erkennung von Drohnen zu geben. Er unterstützt Gesetze, die es einigen Strafverfolgungsbehörden erlauben würden, verdächtige Drohnen abzuschießen oder anderweitig zu “entschärfen”, zum Beispiel durch das Stören ihrer Signale.

Außerdem soll die Zahl der Behörden erweitert werden, die Drohnen in ihrem Luftraum überwachen und verfolgen dürfen. Die Regierung will außerdem eine Liste von Drohnenerkennungsgeräten erstellen, die von der US-Regierung zum Kauf durch die Behörden zugelassen sind.

Nach Angaben der FAA werden bis 2024 voraussichtlich mehr als 2 Millionen Drohnen in den USA im Umlauf sein.

Aufrufe: 11