Amazon: Streit wegen Multi-Kamera-System

Amazon: Streit wegen Multi-Kamera-System

24. Mai 2022 0 Von Horst Buchwald

Amazon: Streit wegen Multi-Kamera-System

San Francisco, 24.5.2022

Amazon installiert jetzt mit KI ausgestattete Kameras in seinen Lieferwagen in Großbritannien. Dies berichten britische Medien. Begonnen hatte Amazon diese Aktion in den USA Anfang 2021. Dort wurden die Fahrzeuge mit dem Multi-Kamera-System des kalifornischen Unternehmens Netraydyne ausgestattet.

Das System verfügt über zwei Kameras, von denen eine dem Fahrer zugewandt und die andere auf die Straße gerichtet ist. Es überwacht und warnt den Fahrer, wenn ein in Fahrer beispielsweise zu stark bremst oder zu schnell fährt. Es vergibt eine Punktzahl, die auf dem Verhalten des Fahrers basiert.

Amazon hat bestätigt, dass es die Aufnahmen nutzen könnte, um Personalentscheidungen wie Entlassungen zu treffen.

 

Big Brother Watch, eine in Großbritannien ansässige Datenschutzgruppe, hat Amazon aufgefordert, die Installationen zu stoppen und bezeichnete sie als “gezielte Überwachung” und Verletzung der Privatsphäre, die das Potenzial habe, die Fahrer abzulenken.

Amazon betonte jedoch, das System diene der Sicherheit von Fahrern. Außerdem, so ein Unternehmenssprecher , habe das Programm die Zahl der Lieferunfälle um fast 50 % reduziert.

Aufrufe: 5