Durchbruch mit elektronischer Haut?

Durchbruch mit elektronischer Haut?

7. Juni 2022 0 Von Horst Buchwald

Durchbruch mit elektronischer Haut?

Glasgow, 7.6.2022

Ingenieure der Universität Glasgow haben eine künstliche, elektronische Haut entwickelt, die den Weg für Roboter ebnen könnte, die ihre Umgebung durch Berührung wahrnehmen.

Die computergestützte “E-Haut” soll nachahmen, wie sensorische Neuronen beim Menschen funktionieren. Die Haut wurde über eine Roboterhand gezogen und zeigte eine “bemerkenswerte Fähigkeit”, Reaktionen auf äußere Reize zu erlernen.

Der Prototyp der Haut basiert auf einer neuen Art der Verarbeitung, die synaptische Transistoren verwendet. Im Gegensatz zu anderen Formen der “E-Skin” beruht das System auf verteiltem Lernen, so dass es keine Nachrichten an und von einem zentralen Prozessor senden muss, bevor eine Aktion ausgeführt werden kann. Dadurch wird die Reaktion auf Berührungen beschleunigt und die erforderliche Rechenleistung verringert.

Dies ist ein Schritt vorwärts in der Arbeit der Universität, um “neuromorphe gedruckte elektronische Haut in großem Maßstab” zu entwickeln, sagte Professor Ravinder Dahiya von der Gruppe für biegsame Elektronik und Sensortechnologien der Universität Glasgow.

Ihre Forschungsarbeit wurde in Science Robotics veröffentlicht.

Aufrufe: 19