Insilico: verbesserte Suche nach neuen Medikamenten möglich

Insilico: verbesserte Suche nach neuen Medikamenten möglich

7. Juni 2022 0 Von Horst Buchwald

Insilico: verbesserte Suche nach neuen Medikamenten möglich

San Francisco, 7.6.2022

Das KI-Startup Insilico Medicine hat eine Series-D-Finanzierung in Höhe von 60 Mio. USD angekündigt. Das in Hongkong ansässige Unternehmen hat eine KI-gestützte Plattform zur Entdeckung von Medikamenten entwickelt, um neue Moleküle und Zielmoleküle zur Bekämpfung von Krebs, Fibrose und anderen Krankheiten zu identifizieren. Nach Angaben des Unternehmens können seine Plattform und seine Tools die Kosten für die Suche nach Arzneimittelkandidaten für klinische Studien erheblich senken.

Die Tools von Insilico helfen bei der Generierung synthetischer biologischer und molekularer Daten, bei der Identifizierung von Krankheitszielen und bei der Vorhersage der Ergebnisse klinischer Studien.

Das Unternehmen setzte KI ein, um ein Ziel zu identifizieren und eine Therapie zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose zu entwickeln, einer Krankheit, die mit Vernarbung der Lunge einhergeht.

Für nur 2,6 Mio. $ grenzte das Unternehmen eine Liste von Zielmolekülen ein, um mithilfe seiner Pharma.AI-Plattform den erfolgreichsten Therapiekandidaten vorherzusagen. Dieser Medikamentenkandidat wurde inzwischen in einer Phase-I-Studie am Menschen getestet.

Die neue Finanzierung werde dabei helfen , klinische Studien durchzuführen, die bestehende Plattform für die Arzneimittelentdeckung verbessern und eine globale Expansion und Initiativen zu finanzieren, einschließlich eines Roboter-KI-Labors für die Arzneimittelentdeckung und einer Roboterfabrik für biologische Daten in China.

Insilico hat zuletzt im Jahr 2021 $255 Mio. in einer Serie-C-Finanzierung erhalten.

Aufrufe: 20