FCC-Mitglied Brandan Carr fordert Google und Apple auf, TikTok aus den App-Stores zu entfernen

FCC-Mitglied Brandan Carr fordert Google und Apple auf, TikTok aus den App-Stores zu entfernen

1. Juli 2022 0 Von Horst Buchwald

FCC-Mitglied Brandan Carr fordert Google und Apple auf, TikTok aus den App-Stores zu entfernen

Washington, 1.7.2022

Ein Mitglied der US-amerikanischen Federal Communications Commission (FCC) hat Google und Apple aufgefordert, TikTok aus ihren App-Stores zu entfernen, da es Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit in Verbindung mit China gebe.

In einem offenen Brief, der auf Twitter geteilt wurde, argumentiert Brendan Carr, dass TikTok ein Risiko für die nationale Sicherheit darstelle, da es angeblich Daten sammelt und China Zugriff auf diese Daten hat.

Carr, ein Anwalt und der ranghöchste Republikaner in der FCC, hat den Brief an den CEO von Apple, Tim Cook, und den CEO von Alphabet, Sundar Pichai, geschickt.

Carr schreibt, dass TikTok, das dem chinesischen Unternehmen ByteDance gehört, ein “ausgeklügeltes Überwachungsinstrument ist, das große Mengen an persönlichen und sensiblen Daten sammelt”. Er argumentiert, dass dieser Datenzugriff dazu führt, dass die TikTok-App nicht mit den Richtlinien von Apple und Google Store übereinstimmt.

Am 17. Juni berichtete BuzzFeed News, dass die in China ansässigen ByteDance-Ingenieure von September 2021 bis Januar 2022 Zugang zu US-Nutzerdaten hatten, und berief sich dabei auf durchgesickerte Audioaufnahmen von 80 internen TikTok-Meetings.

Etwa zur gleichen Zeit gab TikTok bekannt, dass es seinen gesamten Nutzerverkehr in den USA auf Oracle-Server umleitet, anstatt ihn in seinen eigenen Rechenzentren in den USA und Singapur zu speichern, obwohl diese Server weiterhin für die Datensicherung genutzt werden.

TikTok plant, alle privaten Daten der US-Benutzer aus seinen eigenen Zentren zu löschen und auf Oracle-Cloud-Server in den USA umzuleiten.

Aufrufe: 3