Twitter will Verkauf an Musk wohl gerichtlich durchsetzen

Twitter will Verkauf an Musk wohl gerichtlich durchsetzen

12. Juli 2022 0 Von Horst Buchwald

Twitter will Verkauf an Musk wohl gerichtlich durchsetzen

San Francisco, 12.7.2022

Twitter hat angekündigt, rechtliche Schritte einzuleiten, um den Verkauf an Elon Musk für 44 Milliarden Dollar durchzusetzen.

Der Plan zur Durchsetzung kommt, nachdem Musk am Freitag bekannt gegeben hat, dass er versuchen wird, die Vereinbarung aufzuheben. Begründmg: Tẃitter habe nicht ausreichend Daten zu den gefälschten Spam-Konten ausgereicht –

In einem am Freitag eingereichten Schriftsatz argumentierten Musks Anwälte, dass Twitter gegen mehrere Bestimmungen der im April geschlossenen Fusionsvereinbarung verstoßen habe.

Sie beschuldigten Twitter, “falsche und irreführende Zusicherungen” gemacht und gegen die Vereinbarung verstoßen zu haben, indem es hochrangige Führungskräfte und 30 % seines Teams für die Talentakquise entlassen habe.

Der Vorstand von Twitter ist laut dem Vorsitzenden Bret Taylor entschlossen, die Transaktion zum vereinbarten Preis und zu den vereinbarten Bedingungen abzuschließen.

Das Gerichtsverfahren könnte noch in diesem Jahr beginnen. Twitter könnte Musk auch auf eine im Vertrag vorgesehene Ablösesumme von 1 Milliarde Dollar verklagen.

Im April bot Musk an, Twitter für 44 Milliarden Dollar oder 54,20 Dollar pro Aktie zu privatisieren, woraufhin der Twitter-Vorstand zustimmte.

Die Aktien der Plattform fielen am Montag im vorbörslichen Handel auf 33,46 $ und damit auf den niedrigsten Stand seit März.

Aufrufe: 1