Hacker klauten seit 2009 über 340 Millionen Datensätze der Gesundheitsorganisationen

Hacker klauten seit 2009 über 340 Millionen Datensätze der Gesundheitsorganisationen

29. August 2022 0 Von Horst Buchwald

Hacker klauten seit 2009 über 340 Millionen Datensätze der Gesundheitsorganisationen

Washington, 29.8.2022

Hacker haben seit 2009 342 Millionen Datensätze von US-Gesundheitsorganisationen gestohlen.

Seit 2009 wurden 4.746 Fälle von Sicherheitsverletzungen bei US-amerikanischen

Gesundheitsorganisationen registriert.

 

Unter den Bundesstaaten ist Kalifornien am stärksten betroffen. Auf diesen Staat entfallen 10 % aller Fälle. Gemessen an der Bevölkerungszahl steht Indiana mit über 1 Million Fällen an der Spitze der Liste.

Die folgenschwerste Sicherheitslücke ereignete sich 2015, als Bedrohungsakteure in das System von Anthem eindrangen. Dabei wurden 37,5 Millionen Patientendaten gestohlen.

Aufrufe: 3