USB-C  für alle

USB-C für alle

4. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

Am Dienstag hat das Europäische Parlament mit überwältigender Mehrheit ein neues Gesetz verabschiedet, wonach alle Mobiltelefone, Tablets und Kameras bis Ende 2024 mit USB-C-Ladeanschlüssen ausgestattet sein müssen. Es wird erwartet, dass diese Gesetz Apple am schwersten trifft, das auf einen Standard-USB-C-Anschluss für in der EU verkaufte iPhones umsteigen muss.

Das Gesetz gilt auch für alle Telefone und Kopfhörer mit einer Leistung von bis zu 100 W, die in der EU verkauft werden. Laptops müssen das gemeinsame Ladegerät bis zum Frühjahr 2026 übernehmen.

Die Befürworter sagen, dass die Änderung den Umweltmüll reduzieren und den Kunden Geld sparen würde. Derzeit können Apple-Laptops und iPad Pro-Modelle über USB-C aufgeladen werden. Das Unternehmen hat bereits iPhone-Modelle getestet, die den Lightning-Anschluss durch USB-C ersetzen.

Das Gesetz bedarf noch der Zustimmung des Europäischen Rats – doch das ist nur eine Formalität.

Somit könnte es 2023 formell in Kraft treten. Danach haben die Mitgliedstaaten ein Jahr Zeit, die Vorschriften umzusetzen.

Aufrufe: 2