Klauen Roboter in Fast-Food- Restaurants Arbeitsplätze?

Klauen Roboter in Fast-Food- Restaurants Arbeitsplätze?

6. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

Klauen Roboter in Fast-Food- Restaurants Arbeitsplätze?

New York, .10.2022

Miso Robotics hat Berichten zufolge mit der Auslieferung seines Roboters Flippy 2 an weitere Fast-Food-Restaurantketten begonnen.

Der KI-gesteuerte Roboterarm entnimmt Pommes frites und andere Lebensmittel aus einem Gefrierschrank, legt sie in heißes Öl und legt das fertige Produkt auf ein Tablett zum Servieren. Laut Miso hat die Entwicklung von Flippy 50 Millionen Dollar und fünf Jahre in Anspruch genommen und ist nun kommerziell verfügbar.

Flippy 2 nutzt maschinelles Sehen, um Zutaten zu erkennen und sie in den richtigen Frittierkorb und die richtigen Ablageflächen zu legen.

CEO Mike Bell erzählt, dass der Roboter bereits in einigen White Castle-Filialen im Mittleren Westen, bei Jack in the Box in San Diego und bei CaliBurger in der Region Seattle eingesetzt wird.

Einem Bericht von Reuters kann man entnehmen, dass drei andere große US-Fastfood-Ketten ihren Einsatz von Flippy 2 nicht offenlegen, da sie befürchten, dass Roboter den Menschen die Arbeitsplätze wegnehmen.

In den von der SEC eingereichten Unterlagen hat Miso erklärt, dass das Unternehmen den Roboter nicht als Ersatz für menschliche Arbeitsplätze ansieht. Vielmehr könnten durch die Einstellung von “Chefkoch-Techs”, die die Roboter bedienen, Arbeitsplätze geschaffen werden. „Die Aufgaben, die die Menschen am liebsten abgeben, sind Aufgaben wie die Frittierstation. … Sie freuen sich über die Hilfe, damit sie andere Dinge tun können”, so Bell.

Aufrufe: 3