Sechs Roboterfirmen verpflichten sich, eine Bewaffnung ihrer Roboter niemals zuzulassen

Sechs Roboterfirmen verpflichten sich, eine Bewaffnung ihrer Roboter niemals zuzulassen

7. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

Sechs Roboterfirmen verpflichten sich, eine Bewaffnung ihrer Roboter niemals zuzulassen

New York, 7.10.10.2022

Sechs Robotikunternehmen haben sich in einem offenen Brief verpflichtet, die Bewaffnung ihrer Allzweckroboter niemals zuzulassen oder zu verfolgen. Der nicht bindende Brief wurde von Agility Robotics, ANYbotics, Boston Dynamics, Clearpath Robotics, Open Robotics und Unitree Robotics unterzeichnet.

Die Gruppe gelobte insbesondere, ihre fortschrittlichen, mobilen Allzweckroboter oder die Software, die hinter ihrer fortschrittlichen Robotik steht, nicht als Waffe einzusetzen. Sie verpflichteten sich auch, ihre Kunden zu überprüfen und ihnen nicht zu erlauben, die Roboter nach dem Verkauf zu bewaffnen, “wenn möglich”.

Die Gruppe gab an, dass sie von der wachsenden Besorgnis der Öffentlichkeit angetrieben wurde, die durch eine “kleine Anzahl von Personen” ausgelöst wurde, die ihre eigenen behelfsmäßigen Waffenvorrichtungen mit handelsüblichen Robotern öffentlich gemacht haben.

Letztes Jahr erlaubte eine virale Stunt-Gruppe namens MSCHF Menschen online, einen mit einer Paintball-Pistole ausgestatteten Boston Dynamics Spot-Roboter fernzusteuern. Boston verurteilte das Projekt, das als künstlerischer Kommentar und Kritik an der Verwendung von Robotern für militärische Zwecke gedacht war, umgehend.

Das Unternehmen Ghost Robotics hat die oben genannte Erklärung zwar nicht unterzeichnet, ist aber für seine militärisch orientierten Roboterhunde bekannt. Vor einem Jahr stellte das Startup aus Philadelphia einen seiner vierbeinigen Roboterhunde vor, der mit einem speziellen unbemannten Gewehr ausgestattet ist, das von Sword International gebaut wurde und auf andere Roboterplattformen montiert werden kann.

Im Februar begann das US-Ministerium für Innere Sicherheit mit der Erprobung der vierbeinigen Roboter von Ghost Robotics für die Überwachung der südlichen Grenze.

Aufrufe: 3