Samsung: operativer Profit wird um 32 Prozent einbrechen

Samsung: operativer Profit wird um 32 Prozent einbrechen

11. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

Samsung: operativer Profit wird um 32 Prozent einbrechen
Pjöng Jang, 10.10.2022

Samsung hat vorläufige Kennzahlen für das dritte Quartal 2022 vorgelegt. Das koreanische Unternehmen geht davon aus, dass der operative Profit der Monate Juli, August und September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 32 Prozent einbrechen wird. Es wäre der erste Gewinnrückgang seit drei Jahren.
Konkret geht Samsung von einem operativen Gewinn von 10,8 Billionen Won aus. Das dritte Quartal 2021 schloss Samsung mit einem Überschuss von 15,82 Billionen Won ab. Im Vorquartal waren es 14,1 Billionen Won.
Der Umsatz soll indes im Bereich von 75 bis 77 Billionen Won liegen. Damit würden die Einnahmen knapp unter denen des zweiten Quartals 2022 liegen (77,2 Billionen Won) und rund drei Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres (73,98 Billionen Won).
Einige Analysten sehen die zurück gegangene Nachfrage nach Speicherchip als Ursache. Nach einer fast dreijährigen Wachstumsphase hätten Kunden im Server-Bereich begonnen, ihre Lagerbestände anzupassen und ihre Ausgaben zu reduzieren. Zudem seien die Preise für DRAM- und NAND-Chips seit Anfang des Jahres kontinuierlich gesunken – ein Trend der sich bis zum Jahresende fortsetzen soll.
Darüber hinaus wird erwartet, dass sich auch die Nachfrage nach Fernsehern und Haushaltsgeräten abgeschwächt hat, vor allem im Vergleich zur hohen Nachfrage während der Corona-Pandemie. Die Mobilsparte soll indes ein Wachstum erzielen, dank der in diesem Quartal neu vorgestellten faltbaren Smartphones.
Zuwächse sagen die Analysten auch für die Displaysparte von Samsung voraus. Sie soll vom Marktstart des iPhone 14 profitieren: Die OLED-Displays der neuen Apple-Smartphones stammen von Samsung.

Aufrufe: 6