Firefly Aerospace wird Startdienste für VICTUS-NOX-Mission erbringen

Firefly Aerospace wird Startdienste für VICTUS-NOX-Mission erbringen

11. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

Firefly Aerospace wird Startdienste für VICTUS-NOX-Mission erbringen

Cedar Park, 10.10.2022

Firefly Aerospace, Inc. gab kürzlich bekannt, dass das Unternehmen vom Space Systems Command (SSC) der U.S. Space Force (USSF) ausgewählt wurde, Startdienste für die VICTUS NOX-Mission des SSC zu erbringen. Der Auftrag wurde im Rahmen des Orbital Services Program 4 (OSP-4) als Tactically Responsive Space (TacRS-3) Launch Service Task Order vergeben.
Die VICTUS NOX-Mission wird eine durchgängige taktisch reaktionsfähige Weltraumfähigkeit demonstrieren, einschließlich des Startsegments, des Raumsegments, des Bodensegments und des Betriebs in der Umlaufbahn. VICTUS NOX wird eine Space Domain Awareness (SDA)-Mission aus dem erdnahen Orbit (LEO) durchführen.
Der CEO des Startups – Bill Weber – ist hocherfreut darüber, von Space Force für diese wichtige nationale Sicherheitsmission ausgewählt wurde. “Unser Land braucht heute mehr denn je die Möglichkeit, schnell auf Bedrohungen im Weltraum reagieren zu können. Unsere Alpha-Trägerrakete wurde entwickelt, um einen erschwinglichen, schnellen Zugang zum Weltraum zu ermöglichen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Oberstleutnant Justin Beltz und Oberstleutnant MacKenzie Birchenough und ihrem erfahrenen Team bei Space Force, um diese Innovation in die nationale Sicherheitsgemeinschaft zu bringen.”
Oberstleutnant MacKenzie Birchenough, Materiel Leader bei SSCs Space Safari, ist überzeugt, dass diese “End-to-End-Mission zeigen wird, dass die Vereinigten Staaten in der Lage sind, eine Anlage schnell in den Orbit zu bringen, wann und wo wir sie brauchen, und so sicher zu stellen, dass wir unsere Weltraumkapazitäten innerhalb kürzester Zeit aufstocken können.”
Ziel des Programms ist es, die Fähigkeiten der Vereinigten Staaten im Bereich der “reaktionsfähigen Raumfahrt” zu stärken, so dass Satelliten während eines Konflikts schnell eingesetzt werden können. Noch etwas präziser beschreibt Oberstleutnant Justin Beltz, Leiter der Small Launch and Targets Division des SSC. Das Project: “Das Space Systems Command ist bestrebt, Bedrohungen im Weltraum zu bekämpfen, und VICTUS NOX wird Weltraumfähigkeiten in einem noch nie dagewesenen Zeitrahmen bereitstellen.”

In der Selbstdarstellung von Firefly Aerospace finden sich folgende Fakten:

Firefly entwickelt ein System (Familie) von Trägerraketen und Dienstleistungen im Weltraum, die branchenführend in Bezug auf Erschwinglichkeit, Komfort und Zuverlässigkeit sind. Die Trägerraketen von Firefly nutzen gemeinsame Technologien, Fertigungsinfrastrukturen und Startkapazitäten und bieten LEO-Startlösungen für bis zu zehn Tonnen Nutzlast zu den niedrigsten Kosten pro Kilogramm in der Klasse der kleinen Trägerraketen. In Kombination mit Fireflys Raumfahrzeugen, wie dem Space Utility Vehicle und dem Blue Ghost Lunar Lander, bietet Firefly der Raumfahrtindustrie eine einzige Quelle für Missionen vom LEO zur Mondoberfläche oder darüber hinaus. Der Hauptsitz von Firefly befindet sich in Cedar Park, TX.

Firefly hat derzeit 9 Investoren. Zu den Konkurrenten gehören: SpaceX, Morpheus Space, ZeroAVia.

Aufrufe: 4