AlphaTensor belegt Spitzenplatz bei der Matrixmultiplikation

AlphaTensor belegt Spitzenplatz bei der Matrixmultiplikation

13. Oktober 2022 0 Von Horst Buchwald

AlphaTensor belegt Spitzenplatz bei der Matrixmultiplikation

San Franzisco, 13.10. 2022

Das neue KI-System AlphaTensor von Alphabet DeepMind konnte einen 50 Jahre alten Rekord brechen, indem es die grundlegende mathematische Aufgabe der Matrixmultiplikation beschleunigte.

Diese Berechnung wird häufig in der Technik, bei Physiksimulationen und sogar beim maschinellen Lernen selbst als Kernoperation in neuronalen Netzen verwendet. Das Ergebnis könnte unter anderem dazu beitragen, Probleme in der Mathematik zu lösen und die Geschwindigkeit von Hardware zu erhöhen.

AlphaTensor basiert auf DeepMinds AlphaZero, einem KI-Programm für Brettspiele, das bereits menschliche Meister in Schach und Go geschlagen hat. Das KI-Labor beschreibt AlphaTensor als “das erste künstliche Intelligenzsystem zur Entdeckung neuer, effizienter und nachweislich korrekter Algorithmen”.

Laut DeepMind hat AlphaTensor Algorithmen entdeckt, die bei der Lösung verschiedener Matrixgrößen effizienter sind als bisherige Methoden.

Die Forscher trainierten AlphaTensor beispielsweise darauf, zwei 4×4-Matrizen in der geringstmöglichen Anzahl von Schritten zu multiplizieren. Mit Hilfe von Reinforcement Learning benötigte das Programm nur 47 Multiplikationen und übertraf damit den Schönhage – Strassen – Algorithmus der 1971 entwickelt wurde.

Normalerweise werden 64 Schritte benötigt, um jede Zeile mit jeder Spalte zu multiplizieren.

DeepMind plant nun, AlphaTensor für die Suche nach anderen Algorithmen zu verwenden.

Aufrufe: 6