Deepl kündigt Finanzierungrunde an

Deepl kündigt Finanzierungrunde an

14. Januar 2023 0 Von Horst Buchwald

Deepl kündigt Finanzierungrunde an

Berlin, 14.1.2023

DeepL, ein Startup, das Deep Neural Networks nutzt, um Unternehmen Translation-as-a-Service anzubieten, kündigte eine Finanzierungsrunde an, in der das Unternehmen mit mehr als 1 Milliarde US-Dollar bewertet wird. Den genauen Betrag nannte CEO Jaroslaw Kutylowski nicht, er sagte lediglich, es handele sich um eine „erhebliche Größe“.

Frühere Berichte haben den Betrag auf 100 Millionen Dollar oder höher geschätzt. An der Spitze der Runde stand das Venture-Unternehmen IVP mit Beteiligung von Bessemer Venture Partners, Atomico und WiL.

Seit seiner Gründung im Jahr 2017 hat das in Köln ansässige Unternehmen DeepL eine Sprachübersetzungs-Engine entwickelt, die auf einem Deep-Neural-Network-Ansatz basiert.
Das neuartige KI-Design kann angeblich die Nuancen in Sätzen und Phrasen verstehen, und die darum in der zu übersetzenden Sprache genauer wiederzugeben.

Ein Sprecher des Unternehmens wies darauf hin, dass Deepl hauptsächlich mit kleineren und mittleren Unternehmen zusammenarbeitet. Es plant, die frischen Mittel für neue Produktprojekte und die weitere Expansion in das Unternehmen und grundlegende KI-Forschung auszugeben.

Aufrufe: 5