Startup Momenta: „Gehirn“ für autonome Fahrzeuge

Startup Momenta: „Gehirn“ für autonome Fahrzeuge

25. März 2021 0 Von Horst Buchwald

Startup Momenta: „Gehirn“ für autonome Fahrzeuge

Peking, 23.3.2021

Das selbstfahrende Startup Momenta hat 500 Mio. US-Dollar eingeworben, um mehr Daten für autonome Fahrtechnologien zu sammeln. Das chinesische Unternehmen testet derzeit autonome Autos in Peking und Suzhou, China.
Momenta arbeitet mit Autoherstellern zusammen, um Autos mit Selbstfahrfähigkeiten in Serie zu produzieren. Diese Fahrzeuge können in Echtzeit Daten sammeln, die den Unternehmen helfen, Technologien zu verbessern und in Richtung vollständig autonomer Fahrsysteme voranzukommen.
Das fünf Jahre alte Startup arbeitet nach eigenen Angaben an dem “Gehirn” für autonome Fahrzeuge und setzt auf Deep-Learning-Algorithmen, um die Fahrsicherheit und Effizienz zu verbessern.
Das Unternehmen hat bereits mehr als 700 Millionen Dollar an Finanzmitteln erhalten. Die jüngste Investition wird dem Unternehmen helfen, seine Belegschaft zu erweitern und international zu wachsen. Momenta plant, noch in diesem Jahr sein erstes europäisches Büro in Stuttgart, Deutschland, zu eröffnen.
Die jüngste Serie-C-Runde wurde von SAIC Motor, Toyota und Bosch angeführt, Temasek und Yunfeng beteiligten sich ebenfalls. Totoya und Momenta haben sich letztes Jahr zusammengetan, um eine hochauflösende Kartierungsplattform für selbstfahrende Fahrzeuge in China zu entwickeln.

Aufrufe: 5