Pony.ai verzichtet auf Börsengang

Pony.ai verzichtet auf Börsengang

15. August 2021 0 Von Horst Buchwald

Pony.ai verzichtet auf Börsengang

New York, 15.8.2021

Pony.ai hat seine Pläne für einen US-Börsengang inmitten der chinesischen Tech-Razzien auf Eis gelegt. Stattdessen wird das von Toyota unterstützte Unternehmen für autonomes Fahren Berichten zufolge versuchen, Geld über eine private Finanzierungsrunde mit einer Bewertung von 12 Milliarden US-Dollar zu beschaffen.

Solange die chinesische Regierung keine Zustimmung für einen Börsengang erteilt, wird Pony.ai darauf verzichten. Das Unternehmen versucht, Geld zu beschaffen, damit es die Kommerzialisierung eines selbstfahrenden Ride-Hailing-Dienstes finanzieren kann.

Pony.ai baut autonome Fahrzeuge der Stufe 4, d. h. Fahrzeuge, die ohne menschliches Eingreifen fahren können. Der autonome Ride-Hailing-Dienst ist in fünf Märkten in China und Kalifornien verfügbar. Die Fahrzeuge von Pony.ai haben bereits mehr als 3 Millionen Meilen zurückgelegt und über 250.000 Robotaxi-Fahrten angeboten.

Das Unternehmen, das in den USA und China tätig ist, hat bisher mehr als 1 Mrd. $ aufgebracht.

Aufrufe: 0