Apple konnte Sammelklage von App-Entwicklern beilegen

Apple konnte Sammelklage von App-Entwicklern beilegen

30. August 2021 0 Von Horst Buchwald

Apple konnte Sammelklage von App-Entwicklern beilegen

San Francisco, 30.8.2021

Apple hat eine Sammelklage von App-Entwicklern in den USA beigelegt, nachdem der Druck gegen seine Anti-Steering-Politik immer größer wurde. Apple wird es Entwicklern ermöglichen, Kunden direkt zu kontaktieren, sie über Kaufoptionen außerhalb von iOS zu informieren und die Preispunkte zu erweitern, die sie für Abonnements, In-App-Käufe und kostenpflichtige Apps anbieten können.

Im Rahmen des Vergleichs wird Apple 100 Millionen US-Dollar an kleine Entwickler zahlen, die zwischen 2015 und 2021 weniger als 1 Million US-Dollar mit ihren Apps verdient haben.

Apple wird auch sein “Apple Store Small Business Program” für mindestens drei Jahre beibehalten. Das Programm reduziert die Provision, die Entwickler, die weniger als 1 Million Dollar pro Jahr verdienen, an Apple zahlen, um 15 %.

Apple erklärte, die Einigung sei Teil seiner Geschichte, den App Store zu einem besseren Marktplatz für Nutzer und Entwickler zu entwickeln. Der App Store sei “ein Wirtschaftswunder” und “eine unglaubliche Geschäftsmöglichkeit für Entwickler, um innovativ zu sein, zu florieren und zu wachsen”.

Aufrufe: 1