Mojo Vision macht Zugang zum Metaversum möglich

Mojo Vision macht Zugang zum Metaversum möglich

11. November 2021 0 Von Horst Buchwald

Mojo Vision macht Zugang zum Metaversum möglich

 

San Francisco, 11.11.2021

 

Mojo Vision hat einen Prototyp für Augmented-Reality-Kontaktlinsen entwickelt, das den Zugang zum Metaversum ermöglicht. Das in Kalifornien ansässige Startup entwickelt die Kontaktlinse, um Menschen mit Sehschwäche und mehr zu helfen.

Die Linsen werden als Antwort auf die Art und Weise entwickelt, wie große VR-Headsets die Bewegungsfreiheit einschränken können. Aufgrund der immensen technischen Komplexität befindet sich Mojo Lens noch in der Forschungs- und Entwicklungsphase und bemüht sich um eine behördliche Genehmigung. 

Die Entwickler sind überzeugt, dass die Technologie nicht nur für Spiele und soziale Anwendungen eingesetzt werden kann. Einige praktische Anwendungen sind:

Hilfe für Menschen mit Sehschwäche. Die Technologie kann Bilder durch Echtzeit-Kontrast- und Beleuchtungsanpassungen verbessern, was z. B. bei der Grenzerkennung und der Nachtsicht helfen kann.

Es gibt auch einen Zoom, der nützlich sein könnte, um Dinge wie Gesichtsausdrücke zu erkennen.

Feuerwehrleute könnten davon profitieren, da die Linsen für mehr Klarheit sorgen und das Auffinden von Objekten in einem schlecht einsehbaren Bereich ermöglichen.

 

Aufrufe: 6