Nike und Lululemon Athletica verklagen sich wegen Patentverletzungen

Nike und Lululemon Athletica verklagen sich wegen Patentverletzungen

10. Januar 2022 0 Von Horst Buchwald

Nike und Lululemon Athletica verklagen sich wegen Patentverletzungen

San Francisco, 10.1.2022

Nike hat Lululemon Athletica beschuldigt, durch den Verkauf seines Fitnessgeräts “At-Home Mirror” und seiner mobilen Anwendungen seine Patente zu verletzen.

In einer neuen Klage behauptet Nike, dass Lululemon in seine patentierte Technologie eingreift, die unter anderem die Herzfrequenz überwacht, Daten sammelt und die Geschwindigkeit, die Entfernung, die Zeit und den Kalorienverbrauch der Nutzer testet.

Lululemon erwarb 2020 das Fitnessunternehmen Mirror für fast 500 Millionen Dollar. Lululemon verkauft jetzt die an der Wand montierten Mirror-Fitnessgeräte für über 1.195 Dollar. In seiner Klage, die beim US-Bezirksgericht in Manhattan eingereicht wurde, behauptet Nike, dass Lululemon durch den Verkauf von Mirror und seiner Technologie sechs seiner Patente verletze.

Die Klage bezieht sich auf Patentverletzungen für den Nike Run Club, den Nike Training Club und andere damit verbundene mobile Apps. Lululemon wies die Ansprüche zurück und bezeichnete die Patente von Nike als “übermäßig breit und ungültig”.

Im November reichte Lululemon eine eigene Patentklage ein, in der es den Konkurrenten Peloton beschuldigte, sein geistiges Eigentum für Sport-BHs und Leggings zu verletzen.

Aufrufe: 2