Ofcom nimmt Cloud – Dienste in die Mangel

Ofcom nimmt Cloud – Dienste in die Mangel

23. September 2022 0 Von Horst Buchwald

Ofcom nimmt Cloud – Dienste in die Mangel

London, 23.9.2022

Die britische Medienaufsichtsbehörde hat angekündigt, dass sie die Marktpositionen von Amazon, Microsoft und Google auf dem 17 Milliarden Dollar schweren Markt für Cloud-Dienste untersuchen wird. Das britische Amt für Kommunikation (Ofcom) wird eine Studie durchführen, um den aktuellen Stand des Wettbewerbs bei Cloud-Diensten und die Funktionsfähigkeit des Marktes zu bewerten.

Auf Amazon Web Services, Microsoft Azure und Google Cloud entfallen 81 % s Umsatzes auf dem britischen Markt für öffentliche Cloud-Infrastrukturen.

Ofcom wird untersuchen, ob diese “Hyperscaler” es anderen Unternehmen erschweren, in den Markt einzutreten und dort zu konkurrieren.

Die Analyse und die Empfehlungen könnten Wettbewerbsprobleme ausschließen, wenn der Markt für Cloud-Dienste reift. Ein Mangel an Wettbewerb könnte laut Ofcom zu einer niedrigen Servicequalität führen und Innovation und Wachstum hemmen.

Die Behörde, die für die Regulierung der britischen Rundfunk- und Telekommunikationsbranche zuständig ist, plant, innerhalb eines Jahres einen Abschlussbericht mit allen Empfehlungen zu veröffentlichen.

Gartner prognostiziert, dass die Ausgaben der Endnutzer für öffentliche Cloud-Dienste in diesem Jahr um 20 % auf 494,7 Mio. US-Dollar steigen werden, gegenüber 410,9 Mrd. US-Dollar im Jahr 2021. Im Jahr 2023 könnten sie fast 600 Mrd. $ erreichen.

 

Aufrufe: 2