Twitter: Gespräche über Entlassungen stehen ganz oben auf der Agenda

Twitter: Gespräche über Entlassungen stehen ganz oben auf der Agenda

2. November 2022 0 Von Horst Buchwald

Twitter: Gespräche über Entlassungen stehen ganz oben auf der Agenda

San Francisco, 2.11.2022

Es wird erwartet, dass Twitter in den kommenden Tagen eine erste Entlassungsrunde durchführt, die 25 % der 7.000 Mitarbeiter betrifft. Davon wären fast alle Abteilungen betroffen. Der Schwerpunkt – so erwarten es Insider – liege auf Vertrieb, Recht, Produkt und Technik.

Musk’ s Anwalt Alex Spiro , hat am Wochenende mít den verbleibenden Führungskräften von Twitter Gespräche über die Entlassungen geführt. Außerdem wurden auch Pläne der Plattform für die Moderation von Inhalten diskutiert.

Ein Bericht der New York Times,wonach die Entlassungen noch vor dem 1. November erfolgen sollten, also genau dann , wenn die Mitarbeiter im Rahmen von Twitters Vergütungsprogramm Aktienzuteilungen erhalten, wies Musk als falsch zurück.

Laut Casey Newton von Platformer erwägen die Twitter-Führungskräfte, von den Nutzern Gebühren für die Beibehaltung ihrer blauen Verifizierungskennzeichen auf der Plattform zu verlangen. Die Führungskräfte haben am Wochenende Gespräche geführt und ziehen “stark in Erwägung”, die Häkchen auf den kostenpflichtigen Twitter Blue Abo-Service zu beschränken.

Der jetzige Plan sieht vor, dass verifizierte Nutzer 90 Tage Zeit haben, Twitter Blue zu abonnieren oder das blaue Häkchen zu verlieren.

Der derzeitige monatliche Preis für den Dienst beträgt 5 US-Dollar. Nach einem Bericht von The Verge könnte Twitter den Preis für Twitter Blue auf 20 US-Dollar pro Monat anheben.

Elon Musk twitterte „dass der gesamte Verifizierungsprozess gerade überarbeitet wird”.

Im letzten Jahr waren nur 0,2 % der täglich aktiven Nutzer von Twitter verifiziert, was etwa 360.000 Konten entspricht.

 

Aufrufe: 6