Datenpanne bei Twitter betraf 100 Millionen Nutzerdaten

Datenpanne bei Twitter betraf 100 Millionen Nutzerdaten

29. November 2022 0 Von Horst Buchwald

Datenpanne bei Twitter betraf 100 Millionen Nutzerdaten

San Francisco, 29l.11. 2022

Von der vor einigen Monaten gemeldeten Datenpanne bei Twitter waren möglicherweise 100 Millionen Nutzer betroffen und nicht nur 5 Millionen wie bisher angenommen.

Twitter hat die neuen Berichte, die von einem Cybersecurity-Forscher namens Chad Loder stammen, noch nicht bestätigt

.

Im August 2022 bestätigte Twitter, dass Hacker eine Sicherheitslücke gefunden hatten, die es ihnen ermöglichte, ein bestimmtes Konto mit anderen Details wie Telefonnummern zu verknüpfen, unabhängig von den Datenschutzeinstellungen des Kontos.

 

Nach Angaben von Twitter wurde die Sicherheitslücke im Juni 2021 ausgenutzt. Der Forscher, der die Schwachstelle gefunden hatte, erhielt ein Kopfgeld von 5.000 US-Dollar – ein Zeichen dafür, dass der Social-Media-Riese die Auswirkungen dieser Schwachstelle wahrscheinlich unterschätzt hatte.

Während die Bedrohungsakteure noch nicht identifiziert wurden, ist bekannt, dass die Hacker Informationen wie Nutzernamen, Anzeigenamen, Profilbeschreibungen, Standorte, E-Mail-Adressen und Telefonnummern gestohlen haben.

Aufrufe: 8