Henry Kissinger: KI – Waffen könnten unkontrollierbar werden

Henry Kissinger: KI – Waffen könnten unkontrollierbar werden

5. März 2019 0 Von Horst Buchwald

Washington, 4.3.2019

KI- Waffen sind möglicherweise schwerer zu kontrollieren als Atombomben. Mit dieser Aussage schockierte der ehemalige US-Außenminister Henry Kissinger seine Zuhörer während einer dreitägigen Veranstaltung zur Eröffnung einer Computerschule am Massachusetts Instiute of Technology. Diese Waffen würden im Geheimen entwickelt, was zu einem gefährlichen Wettrüsten führe. Die Folge: “Mit AI ist die Ignoranz der anderen Seite eine ihrer besten Waffen – das Teilen wird viel schwieriger.”

Kissingers Hauptanliegen als Außenpolitiker war (s. das 1992 erschienene Buch) eine Weltordnung im Gleichgewicht der Kräfte zu etablieren. Grundlage dafür war der an die aktuellen Verhältnisse angepaßte Westfälische Frieden. Insofern machte Kissinger mit seiner Warnung vor den KI- Waffen auch deutlich, das sie in „seiner“ Weltordnung keinen Platz hätten.

Aufrufe: 56