IBMs neue KI leistet etwas Erstaunliches: Sie lernt aus “Erinnerungen”

IBMs neue KI leistet etwas Erstaunliches: Sie lernt aus “Erinnerungen”

9. April 2019 0 Von Horst Buchwald

8.4.2019

 

Wenn ein KI-Algorithmus eine neue Fähigkeit erlernt, zum Beispiel Skat, kann er nach mehreren Runden so gut werden, dass er fortlaufend gegen die besten menschlichen Skatspieler gewinnt.

Diese Fähigkeit hat jedoch Grenzen. Sobald die Regeln geändert werden, ist es aus. Die KI ist nicht in der Lage, sich anzupassen. Nun haben IBM Forscher einen Algorithmus entwickelt , der spontan lernen kann, indem er einen virtuellen Speicher nutzt. Dadurch kann er sich an eine sich verändernde Umgebung anpassen, ohne neu geschult werden zu müssen.

 

In einem kürzlich veröffentlichten Forschungspapier des IBM – Watson – Labors wird beschrieben, das ihr Computer ein Spiel von Flappy Bird spielte. Dabei konnte der Algorithmus weiterspielen, ob obwohl sich der Abstand zwischen Rohren und Hindernissen immer wieder änderte. Für einige Forscher ist das bereits ein bemerkenswertes Beispiel für flexibles Denken einer KI der nächsten Generation und ein Zeichen für die Zukunft.

Aufrufe: 33