Die USA haben Malware in das russische Stromnetz eingefügt

Die USA haben Malware in das russische Stromnetz eingefügt

17. Juni 2019 0 Von Horst Buchwald

Die USA haben Malware in das russische Stromnetz eingefügt

washington, 17.6.2019

 

Die USA haben Code innerhalb des russischen Stromnetzes und anderer Ziele eingesetzt, um gegen Hackerangriffe und Desinformationen aus Moskau vorzugehen, berichtet die „New York Times“.

Die Enthüllung kommt nur drei Tage nach der Nachricht, dass eine mit Russland verbundene Gruppe namens Xenotime damit begonnen hat, die ersten Grundlagen für mögliche Angriffe auf US-amerikanische Energieunternehmen zu legen.

Die Cyberattacke wurde vom US Cyber ​​Command, einem Arm des Pentagon, geleitet. Dies wurde durch ein im vergangenen Sommer verabschiedetes neues Gesetz ermöglicht, das “geheime militärische Aktivitäten” im Cyberspace zur “Abschreckung, Sicherung oder Verteidigung” gegen Angriffe zulässt.

Die USA hoffen, dass diese Enthüllungen künftige Angriffe Russlands auf seine Systeme abschrecken. Es besteht jedoch immer die Gefahr, dass es zu einer Eskalation kommt.

Aufrufe: 29